18.10.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Annahme von Verbraucherbeschwerden

 

Sie können sich beschweren über Lebensmittel, kosmetische Mittel oder Bedarfsgegenstände,

  • deren Verzehr beziehungsweise Gebrauch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt,
  • die Abweichungen im Geruch oder Geschmack (oder auch im Aussehen) aufweisen,
  • die falsche oder irreführende Angaben auf der Packung oder in der Werbung tragen oder
  • die unter ekelerregenden Bedingungen hergestellt, bearbeitet oder verkauft werden.

Sie können ferner Hinweise über Betriebe, in denen die obengenannten Mängel beobachtet werden, als Verbraucherbeschwerde melden.

 

Die Verbraucherbeschwerde sollte zeitnah erfolgen, damit nachteilige Veränderungen der Probe möglichst weitgehend ausgeschlossen werden können.

Beschwerdeprobe

Sie wollen ein von Ihnen gekauftes Lebensmittel untersuchen lassen, weil Sie glauben, das Produkt ist möglicherweise nicht einwandfrei?

Stellen Sie bei einem von Ihnen gekauften Produkt Mängel fest, setzen Sie sich möglichst unverzüglich mit dem zuständigen Lebensmittelüberwachungsbeamten in Verbindung.

Bewahren Sie mangelhafte Lebensmittel je nach Zustand, gefroren, kühl, trocken oder dunkel zusammen mit dem Kassenzettel auf.

Folgende Informationen sind wichtig:

  • Genaue Bezeichnung des Produkts, ggf. Originalverpackung mitbringen
  • Name und Adresse des Betriebs, in dem das Produkt gekauft wurde (Kassenbon?)
  • Zeitpunkt des Erwerbs (Nachweis möglichst durch den Kassenbon)
  • Bedingungen, unter denen das Lebensmittel angeboten/gelagert wurde (Selbstbedienung, Kühlregal, Bedientheke, als Sonderangebot...)
  • Angaben zur Kennzeichnung bei loser Abgabe (wenn möglich)
  • Zeitpunkt der Mängelfeststellung nach Kauf
  • Angaben zum Grund, weshalb das Produkt untersucht werden soll (z. B. abweichender Geruch oder Geschmack, verändertes Aussehen zum Beispiel Trübungen, Ausflockungen)
  • Bei aufgetretenen Krankheiten kurze Schilderung des Krankheitsverlaufs (Symptome? Arzt aufgesucht, evtl. Arztdiagnose)
  • Angaben dazu, wie das Produkt bei Ihnen zu Hause aufbewahrt wurde (gekühlt? lichtgeschützt?)

Bitte beachten: Leicht verderbliche Lebensmittel müssen gekühlt transportiert und gelagert werden!

 

Verbraucherbeschwerdeproben werden kostenlos untersucht im Rahmen des Verbraucherschutzes.

Außerhalb der Öffnungszeiten nehmen auch die örtlich zuständigen Polizeidienststellen Lebensmittelbeschwerdeproben entgegen.

Beschwerde über unhygienische Zustände oder Täuschung von Verbrauchern in einem Lebensmittelbetrieb

Haben Sie in einem Lebensmittelbetrieb offensichtlich hygienische Missstände oder Mängel beobachtet beziehungsweise mitbekommen, so können Sie sich ebenfalls an den zuständigen Lebensmittelüberwachungsbeamten wenden.

Folgende Informationen sind wichtig:

  • Genaue Bezeichnung des Betriebes, über den Sie sich beschweren wollen
  • Adresse des Betriebes
  • Genaue Schilderung Ihrer Wahrnehmungen mit Angabe der Tageszeit, zu der Sie die Mängel festgestellt haben
  • Ihre Adresse und Telefonnummer für eventuelle. Rückfragen

Ihre Beschwerden werden natürlich vertraulich behandelt

Hier geht’s zum Formular für Ihre Verbraucherbeschwerde.