21.01.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Work-Life-Competence

 

Demografie und Fachkräftemangel beschäftigt Politik und Wirtschaft schon seit geraumer Zeit. Von immer mehr Unternehmen wird die Entwicklung zunehmend als Gegenwartsproblem erkannt, das sich weiter verstärken wird. Kleine und mittlere Unternehmen tun sich aber sehr oft schwer, auf diese Entwicklung zu reagieren.

 

An dieser Stelle möchte Sie das Landratsamt unterstützen. In Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung haben zwei MitarbeiterInnen an mehreren Modulen der Qualifizierung „work-life-competence“ teilgenommen, um zu lernen, wie sie Firmen in der Europäischen Metropolregion professionell, bedarfsgerecht und innovativ bei der Entwicklung einer nachhaltigen Work-Life-orientierten Personalpolitik beraten können. Für die Unternehmen liegen die Vorteile der Beratung auf der Hand. Mit einer familienfreundlichen Personalpolitik können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft gehalten sowie ihre Arbeitszufriedenheit und Motivation gesteigert werden. Eine Studie des Bundesfamilienministeriums aus dem Jahr 2010 zeigt, dass für 90 Prozent der Beschäftigten mit Kindern und für 70 Prozent ohne Kinder Familienfreundlichkeit bei der Arbeitgeberwahl ebenso ausschlaggebend ist wie das Gehalt. Angesichts des Fachkräftemangels in der Metropolregion Nürnberg könnte dieses einen Wettbewerbsvorteil für familienfreundliche Unternehmen bei der Anwerbung von Fachpersonal bedeuten, gerade in den ländlicheren Gegenden.

 

Ansprechpartner im Landratsamt sind:

Frank Richartz Annette Zimmermann
Wirtschaftsförderung Bündnis für Familie
Tel.: 0 91 23 / 950 - 60 64 Tel.: 0 91 23 / 950 - 60 57
E-Mail: E-Mail E-Mail: E-Mail

Weitere Informationen und eine Liste der durch die Bertelsmann Stiftung lizensierten professionellen Trainer finden Sie unter: www.work-life-competence.com.

 

Interessante Informationen und weitere Beraterkontakte finden Sie bei der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ unter www.inqa.de.

 

Frank Richartz und Kirsten Szibbat gemeinsam mit Birgit Wintermann von der Bertelsmann Stiftung bei der Urkundenübergabe.