22.11.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Aktuelles

Aktuelle Termine

14.11.2017, 13:30 Uhr, Sitzung Vorstandschaft/Steuerkreis

Landratsamt Nürnberger Land, Waldluststr. 1, 91207 Lauf a. d. Peg. 1. Stock, kleiner Sitzungssaal

 

14.11.2017, 14:00 Uhr, Sitzung Mitgliederversammlung

Landratsamt Nürnberger Land, Waldluststr. 1, 91207 Lauf a. d. Peg. 1. Stock, großer Sitzungssaal

 

Weitere Informationen..

 

 

Neue Projekte beschlossen

Das Entscheidungsgremium der LAG Nürnberger Land e.V. hat in seiner Sitzung am 20.07.2017 die Projekte „Kultur- und Kommunikationsraum "Neue Mitte" Röthenbach“ und „Stadt.Land.Rad - Radverkehrskonzept für den Landkreis Nürnberger Land“ einstimmig beschlossen.

 

Kultur- und Kommunikationsraum "Neue Mitte" Röthenbach

Die Stadt Röthenbach hat 2012 den Bürgerbeteiligungsprozess zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (kurz: „ISEK“) angestoßen. Im Rahmen dieser Konzeption wurde die Idee für die „Neue Mitte“ entwickelt. Im Stadtzentrum entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus. Im Erdgeschoss soll der Kultur- und Kommunikationsraum "Neue Mitte" entstehen. Es entsteht ein multifunktionaler Begegnungsraum, den verschiedene Gruppierungen für Veranstaltungen und Angebote nutzen können. Der Kultur- und Kommunikationsraum „Neue Mitte“ wird zukünftig v.a. von Vereinen und der VHS genutzt, die die Räume mit ihren Angeboten bespielen. Ziel ist es, das gesellschaftliche Leben in der Region zu stärken und einen Treffpunkt für die Bevölkerung zu schaffen.

Projektträger: Stadt Röthenbach

Förderhöhe: 50 %

 

 

Stadt.Land.Rad - Radverkehrskonzept für den Landkreis Nürnberger Land

Der Landkreis Nürnberger Land ist Gründungsmitglied der AGFK Bayern (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e.V.), im Rahmen dieser Mitgliedschaft möchte der Landkreis den Radverkehr fördern und als fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet werden. Erforderlich ist dafür u.a. ein umfängliches Radverkehrskonzept. Ziel des Projektes ist es, die vorhandene Fahrradinfrastruktur zu analysieren und Defizite aufzuzeigen. Es sollen Handlungsempfehlungen für die Mobiliät mit dem Fahrrad gemeinsam mit verschiedenen Akteuren entwickelt werden, um die Situation für das Radfahren vor Ort zu verbessern. Vornehmlich die Alltagsmobilität sowie die Verknüpfung verschiedener Verkehrsträger soll betrachtet werden. Radverkehr erzeugt positive Effekte für die Umwelt, das Klima, die Lebensqualität in den Kommunen sowie die Gesundheit der Menschen. Eine attraktive Radverkehrsinfrastruktur ist somit ein Aushängeschild für eine Kommune und schafft einen echten Standorvorteil.

Projektträger: Landkreis Nürnberger Land

Förderhöhe: 50 %


Unterstützung Bürgerengagement - Förderung von Kleinprojekten

Erstmalig können im Rahmen der LEADER-Förderung Kleinprojekte gefördert werden, die das bürgerschaftliche Engagement in unserer Region stärken. Somit sollen Projekte auf möglichst unbürokratischem Wege gefördert werden.

 

Kleinprojekte, die für eine Förderung in Frage kommen, müssen grundsätzlich

- das bürgerschaftliche/ ehrenamtliche Engagement stärken,

- im Landkreis Nürnberger Land liegen,

- zu mind. einem der Entwicklungsziele der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der LAG Nürnberger Land beitragen.

Ein positiver Nutzen des Projektes für die Region muss erkennbar sein.

 

Wenn Sie sich als lokaler Akteur (z.B. Verein, gemeinnützige Einrichtung, Schule, Jugendgruppe) eine Einzelmaßnahme im Rahmen des Projekts "Unterstützung Bürgerengagement" fördern lassen möchten, können Sie eine Anfrage an das LAG-Management Nürnberger Land stellen.

 

Zu den genauen Regelungen und dem Formular „Anfrage Unterstützung Bürgerengagement“ kommen Sie hier.

 


Spatenstich für die Kletterhalle in Hersbruck

Swen Heckel, Andy Schimeck, Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Robert Ilg, Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel, DAV-Vorsitzender Peter Dischner, Bernd Lindner, LAG-Managerin Christina Reinhardt und Heiner Stocker
(v. links) Foto: Klaus Porta (Hersbrucker Zeitung)

Landrat und LAG-Vorsitzender Armin Kroder sprach von einem „historischen Tag“ für den DAV Hersbruck und die LAG Nürnberger Land. Mit dem Spatenstich für das LEADER-Projekt „DAV Kletterhalle - Eine Heimat für Alle“ geht das bisher größte Projekt der LAG Nürnberger Land in dieser Förderperiode an den Start.

 

Das Projekt war schon in seiner Beantragung und Planung ein richtiges Gemeinschaftsprojekt. Besonders hervorzuheben ist das große ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder, allen voran sind Heiner Stocker und Bernd Lindner zu nennen. Unterstützung fand der Verein bei Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Robert Ilg, MdL Norbert Dünkel, zahlreichen sozialen Institutionen und Partnern aus der Wirtschaft.

 

Eine Kletterhalle als Inklusionsprojekt hat die LAG und auch zahlreiche Partner in der Region überzeugt, zukünftig sollen nicht nur die DAV Kletterer eine neue Heimat für ihren Sport dort finden sondern auch Schulen und soziale Einrichtungen Angebote, wie therapeutisches Klettern und Teambuilding-Maßnahmen dort durchführen bzw. wahrnehmen können. Die Kletterhalle ist zudem eine weitere Attraktion für die Outdoor-Region Nürnberger Land.