21.01.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Schwerpunktthemen der Bildungsregion

 

Um einzelnen Kernthemen gerecht zu werden und sie gezielt in den Focus zu setzen, wurden im Rahmen der Initiative „Bildungsregion Nürnberger Land“ zu den fünf Säulen der bayernweiten Initiative folgende Arbeitskreise eingerichtet:

 

Aus der Initiative „Bildungsregion in Bayern“ haben sich zwei Arbeitskreise herausgebildet, die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema „Übergang Schule - Beruf“ beschäftigen:

 

AK Grenzgänger:

Im Rahmen der Umsetzung von Inklusion an beruflichen Schulen steigt auch die Zahl der Schüler mit „Förderbedarf“ im Übergang Schule-Berufsleben bzw. im Berufsleben. Des Weiteren hat die Zahl der Abbrecher/innen in den Fachklassen zugenommen. Ziel des Arbeitskreises ist es, die Akteure zur beruflichen Bildung zu vernetzen, die Angebote im diesem Bereich zu analysieren sowie Förderlücken zu entdecken.

Ansprechpartnerin: Susanne Thurner Weidner (thurner-weidner@bs-nl.de)

 

AK Berufliche Bildung:

Die Ausgangsfrage ist, was getan werden muss, um junge Menschen, insbesondere die mit Handicap, in eine Ausbildung/Arbeit zu bringen. Wichtig ist es, die Bereitschaft der Arbeitgeber zu erhöhen, Menschen mit Behinderung eine Chance zu geben. Dazu ist auch wichtig, Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen und vor allem, positive Beispiele aufzuzeigen, wie Inklusion gelingen kann bzw. bereits gelungen ist. Ein erster Mehrwert aus einem Netzwerk entsteht bereits dadurch, dass man voneinander weiß und sich über verschiedene Angebote austauschen kann.

Ansprechpartner: Matthias Wagner (wagner.matthias@rummelsberger.net)

 

Die Arbeitskreise werden von örtlichen Experten aus dem Bildungsbereich geleitet. Im Gegensatz zur bisherigen Arbeit in der Bildungsregion sind die thematischen Schwerpunkte gesetzt, um gezielt Bedarfe in der Bildungslandschaft zu bearbeiten.