26.06.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Umtausch einer Fahrerlaubnis nach alten Recht in einen Kartenführerschein

Der Umtausch der nationalen „alten“ Führerscheine in einen EU-Kartenführerschein ist bis zum Jahr 2033 keine Verpflichtung. Die Antragstellung kann persönlich über die Wohnsitzgemeinde, bei der Fahrerlaubnisbehörde des Landratsamtes erfolgen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

  • 1 biometrisches Lichtbild neuen Datums ohne Kopfbedeckung (35 x 45 mm)
  • Ablichtung des Personalausweises oder des Reisepasses (bei persönlicher Vorsprache im Original vorlegen)
  • Ablichtung des bisherigen Führerscheines

Bei dem Umtausch in einen Kartenführerschein werden Gebühren in Höhe 24,00 € (bei Antrag über Internet zuzüglich 5,10 € für die Abfrage des Wohnsitzes) erhoben.

Falls Sie Ihren Antrag über die Wohnsitzgemeinde einreichen, werden dort 5,10 € erhoben. Über die beim Landratsamt angefallenen Gebühren erhalten Sie eine Kostenrechnung, den Betrag können Sie überweisen.

Der Kartenführerschein wird zentral durch die Bundesdruckerei Berlin erstellt. Sie erhalten von uns eine Mitteilung, sobald er zur Abholung bereit liegt.

Auf Wunsch kann der Führerschein auch im Rathaus Ihrer Wohnsitzgemeinde ausgehändigt werden.

Bei der Fahrerlaubnisbehörde sind dazu folgende Unterlagen vorzulegen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • bisheriger Führerschein (auf Wunsch wird er mit einem Ungültigkeitsvermerk wieder ausgehändigt)

Eine Bevollmächtigung anderer Personen ist möglich, diese muss aber die oben genannten Unterlagen im Original vorlegen.

Formulare und Merkblätter

finden Sie hier unter Umtausch einer Fahrerlaubnis.