26.03.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Erteilung einer Fahrerlaubnis aufgrund einer Dienstfahrerlaubnis

Beantragt der Inhaber einer Dienstfahrerlaubnis während der Dauer des Dienstverhältnisses die Erteilung einer allgemeinen Fahrerlaubnis, kann ihm die allgemeine Fahrerlaubnis unter erleichterten Bedingungen erteilt werden. Dasselbe gilt bei der Vorlage der bei Beendigung des Dienstverhältnisses ausgestellten Bescheinigung über die während der Dienstzeit erteilten Fahrerlaubnisse, wenn die Erteilung der allgemeinen Fahrerlaubnis innerhalb von zwei Jahren nach Beendigung des Dienstverhältnisses beantragt wird.

Die Antragstellung hat bei der Fahrerlaubnisbehörde oder bei der Wohnsitzgemeinde zu erfolgen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • 1 biometrisches Lichtbild neuen Datums ohne Kopfbedeckung (35 x 45 mm)
  • Führerschein (allgemeine Fahrerlaubnis)
  • Dienstführerschein - falls Sie bereits aus dem Dienst ausgeschieden sind eine Bescheinigung Ihres früheren Dienstherrn über die erteilte Fahrerlaubnis mit Angabe über den Zeitpunkt der Beendigung des Dienstverhältnisses.

Sonstige Hinweise:

  • Die Gebühr für die Umschreibung beträgt 42,60 € (bei Antrag über die Wohnsitzgemeinde werden von diesen Betrag dort bereits 5,10 € erhoben).
  • Der Kartenführerschein wird zentral durch die Bundesdruckerei Berlin hergestellt; sobald er vorliegt, werden Sie schriftlich informiert.
  • Die Beantragung und Abholung sind persönlich aber auch durch Bevollmächtigte möglich, dafür ist Ihre schriftliche Vollmacht, Ihr Pass oder Personalausweis, Ihr Führerschein, Ihr Dienstführerschein und ein Ausweisdokument der bevollmächtigten Person nötig
  • Seit Änderung des Fahrerlaubnisrechts zum 01.01.1999 berechtigen die von der Bundeswehr, des Bundesgrenzschutzes und der Polizei erteilten Dienstfahrerlaubnisse nur zum Führen von Dienstfahrzeugen. Der Inhaber der Dienstfahrerlaubnis darf von ihr nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch machen. Bei Beendigung des Dienstverhältnisses ist der Dienstführerschein einzuziehen.

Formular

finden Sie hier unter Erteilung einer Fahrerlaubnis aufgrund einer Dienstfahrerlaubnis.